Der beste Weg, Ihre Mitarbeiterfluktuation zu senken und die Leistungsbereitschaft zu erhöhen

Mitarbeiter, die ein Unternehmen verlassen, verursachen immer einen immensen Kostenfaktor. Angefangen von den zu schaltenden Anzeigen, ĂŒber Accessment-Center oder Rekrutierer, die eingesetzt werden. DarĂŒber hinaus ist Mitarbeiterfluktuation eine Bremse im Produktionsfluss.

Dazu die Kosten in der Administration, die Papiere und den Austritt des scheidenden Mitarbeiters zu organisieren wie auch den Eintritt des Nachfolgers.

Auch die Arbeit der Vorgesetzten sowie Untergebenen wird gebremst, da die gewohnte Routine zerschlagen ist und sich neu finden muss. Ein Riesen-Potential an Know-How verlÀsst die Firma, das muss erst mal wieder aufgefangen werden.

Der neu eingestellte Mitarbeiter muss erst einmal gefunden werden. Das geht in Zeiten des FachkrÀftemangels nicht immer einfach und schon gar nicht schnell. Er soll eingearbeitet werden. Ihm muss ein Mentor zur Seite gestellt werden, der dann ebenfalls seine eigene Arbeit nicht in dem Tempo und Umfang erledigen kann, wie er es unter normalen UmstÀnden tut.

Matthias Walker dazu: „Einen neuen Mitarbeiter anzulernen dauert zwischen einem halben und einem Jahr – bei voller Bezahlung beider Beteiligten, versteht sich“

 

Ein Blick in die eigenen Zahlen

Je höher die Position des scheidenden Angestellten, umso grĂ¶ĂŸer ist der Verlust fĂŒr Ihre Firma. Meist sind noch Urlaub und Überstunden vorhanden, so dass der bisherige Mitarbeiter bei voller Bezahlung fehlt, aber auch muss „der Neue“ eingearbeitet und der Mentor dafĂŒr abgestellt werden, der in vielen FĂ€llen seinerseits eine weitere UnterstĂŒtzung zur BewĂ€ltigung seiner Aufgaben erhalten muss – oder der Produktionsbetrieb bzw. Arbeitsbetrieb wird signifikant verlangsamt!

 

Kostenlose Beratung:
Mitarbeiterfluktuation senken

Klicken Sie jetzt hier, und lassen Sie sich kostenlos beraten.

Klicken Sie hier und melden sich an

 

 

Konkretes Kostenbeispiel

Die Kosten der Mitarbeiterfluktuation an einem einzigen Beispiel zu berechnen, kann bei einem Bruttogehalt von 3.500 EUR Folgendermaßen aussehen, sofern wir eine KĂŒndigungsfrist von 3 Monaten und einen bestehenden Urlaubs- und Überstundenanspruch von 40 Tagen annehmen:

  1. Kosten des scheidenden Mitarbeiters 370,00 €
  2. Kosten der Neubesetzung   500,00 €
  3. Einschulungs-/Einarbeitungskosten   000,00 €
  4. Doppelbelastungskosten   500,00 €

Das bedeutet einen Kostenfaktor von etwa 7 MonatsgehÀltern, nicht eingerechnet die Ausbremsung sÀmtlicher Kollegen, die mit der scheidenden Person im Arbeitsprozess verbunden waren.

Nicht zu vergessen die Leistungsbremse aller anderen beteiligten Mitarbeiter, die sich zusammen genommen zu einem Faktor von 84% des Jahreseinkommens summiert.

Und auch dieses steigt noch höher, je lĂ€nger der Mitarbeiter Teil des Unternehmens war: Bis zum 4-fachen des Jahreslohns können diese Kosten anwachsen – Ein Faktor, dem höchste Aufmerksamkeit geschenkt werden sollte!

Hier gilt: Ein derartiges Kostenkonstrukt rechtfertigt jegliche Art der Mitarbeiterbindung, da es sich meist nicht nur um einen einzelnen Mitarbeiter handelt.

Hier gilt es, genau hinter die Strukturen der Firma zu blicken und die AusscheidungsgrĂŒnde im Rahmen der Mitarbeiterfluktuation genauestens unter die Lupe zu nehmen.

 

mitarbeiterfluktuation

 

Coaching verringert Mitarbeiterfluktuation und erhöht die Leistungsbereitschaft

Eine der besten Möglichkeiten, Mitarbeiter zu binden, sind gute Coachings fĂŒr hervorragende FĂŒhrung.

Dazu gehören insbesondere Coachings der einzelnen FĂŒhrungskrĂ€fte und Vorgesetzten. In Punkto MitarbeiterfĂŒhrung, Arbeitsklima und Motivation schaffen sie ein angenehmes Arbeitsklima und einen besseren Umgang miteinander. Die Mitarbeiter werden dadurch angespornt, sich mit dem Unternehmen besser zu identifizieren und engagierter sich in den Arbeitsprozess einzubringen.

Matthias Walker: „Dass dies eine der besten Lösungen ist, Mitarbeiterfluktuation nicht nur zu verhindern, sondern auch eine Leistungssteigerung hervorzurufen, habe ich selbst in meiner Arbeit erlebt: Einerseits durch berufliche GesprĂ€che und dem Lesen von FachbĂŒchern, anderseits durch meine zahlreichen PrĂ€sidien bei Vereinen. Die VereinsvorstĂ€nde bestehen teils bereits seit Jahren aus denselben Leuten, was die Arbeit stark erleichtert.“

 

GlĂŒckliche Mitarbeiter arbeiten besser

Durch dieses Vorgehen wird nicht nur die Mitarbeiterfluktuation gesenkt. TatsÀchlich gestalten sich die Arbeitsprozesse durch zufriedene und dadurch engagiertere Mitarbeiter deutlich effizienter, schneller und erfolgreicher.
Die Mitarbeiter fĂŒhlen sich und ihre persönlichen Ziele und BedĂŒrfnisse, die mittels Coaching u.a. in Einklang mit den Unternehmenszielen gebracht werden könnnen, wohler. Sie bringen sich daher in den Unternehmensprozess deutlich motivierter ein.

Vorgesetzte erlernen durch Coaching eine Form der MitarbeiterfĂŒhrung, die auf WertschĂ€tzung und Motivatin denn auf Kritik und Druck basiert. Das Arbeitsklima wird deutlich verbessert, was ebenfalls weitere Mitarbeiterfluktuation senkt oder sogar verhindert.

Auch sind zufriedene Mitarbeiter weniger krank, und durch weniger Druck sinkt ebenso die Gefahr von BetriebsunfÀllen.

 

Fazit:

Ein gutes Coaching von FĂŒhrungskrĂ€ften und UnternehmensfĂŒhrung sorgt fĂŒr ein enormes Plus an Arbeitsfreude und Engagement. Mit einem derart guten Betriebsklima ist die gesamte Firma effektiver und erfolgreicher. Das kann man ebenfalls im Umgang mit Kunden und Vertragspartnern nach außen spĂŒren.

Hier zeigen sich auch die Auswirkungen auf das Image eines Unternehmens.

FĂŒhrungskrĂ€fte-Coaching ist somit weitaus mehr als eine Möglichkeit, Mitarbeiterfluktuation zu verhindern. Die immensen Verbesserungen in der Arbeitseinstellung jedes Einzelnen ebenso wie das „Lösen der Leistungsbremse“ sorgt fĂŒr ein derartiges Plus an Erfolg, dass Sie sich im Grunde nicht einmal mehr die Kosten fĂŒr Mitarbeiterfluktuation vor Augen fĂŒhren mĂŒĂŸten.

Es reicht bereits, einen Blick auf die Leistungs- und Erfolgssteigerung zu werfen, um zu wissen, dass genau hier der magische Knopf zu finden ist, Ihrem Unternehmen den besonderen Extra-Schub zu verpassen.

Sie möchten gerne mehr dazu wissen, wie ein derartiges Coaching fĂŒr Ihre Firma Gewinn bringen wird? Sichern Sie sich ein kostenfreies BeratungsgesprĂ€ch, in welchem wir gemeinsam Ihre ganz persönlichen Vorteile unter die Lupe nehmen werden.

 

Kostenlose Beratung:
Mitarbeiterfluktuation senken

Klicken Sie jetzt hier, und lassen Sie sich kostenlos beraten.

Klicken Sie hier und melden sich an

 

 

 

Über Redaktion

MehrEinkommen24.com, das Online-Magazin, hat sich zum Ziel gesetzt, DIE AutoritĂ€tsseite zum Thema "mehr Einkommen" im deutschsprachigen Raum zu werden. Mit Informationen, Tipps und Angeboten rund um die Themen Geld, finanzielle Freiheit und LebensqualitĂ€t ist dieses Online-Magazin fĂŒr all jene gedacht, die sich mehr Einkommen wĂŒnschen, sich finanziell frei machen und ein Leben nach ihren Vorstellungen leben wollen. Anders als die ĂŒblichen Online-Magazine erhalten Sie hier wirklich wichtige und nĂŒtzliche Informationen sowie praxiserprobte Angebote, damit Sie Ihr Ziel auch tatsĂ€chlich erreichen, und dient nicht nur Ihrer Unterhaltung.

ÜberprĂŒfen Sie auch

Was Unternehmer/innen jetzt ĂŒber BITCOIN und Rente wissen mĂŒssen!

Droht Unternehmer/innen unter 55 Jahren bald die Altersarmut?  Das behaupten jedenfalls renommierte Wirtschaftswissenschaftler aufgrund der …

↓