Besser vorankommen – mit den richtigen Mitarbeitern

Dem Wirtschaftsstandort Schweiz fehlen branchenĂŒbergreifend in einem erheblichen Ausmaß FachkrĂ€fte. Laut dem Bundesamt fĂŒr Statistik können Unternehmen bereits jetzt rund ein Drittel der Stellen nicht mehr mit den richtigen Mitarbeitern besetzen.

Die anstehende Kontingentierung fĂŒr auslĂ€ndische ArbeitskrĂ€fte dĂŒrfte die Situation nicht entspannen.

Um bei der Anwerbung neuer Mitarbeiter auf der Gewinnerseite zu stehen, sind neue Strategien nötig.

Das Staatssekretariat fĂŒr Wirtschaft (SECO) ließ 2014 einen Bericht ĂŒber den FachkrĂ€ftemangel in der Schweiz erarbeiten. Demnach arbeiten rund 36% der ErwerbstĂ€tigen in einem Beruf mit Verdacht auf FachkrĂ€ftemangel.

Besonders betroffen sind Berufe im Management, in der Administration, im Bereich Finanzen und Rechtswesen, Gesundheits- und Lehrberufe sowie Berufe im Bereich Technik und Information (MINT).

Philipp

 

Keine Besserung in Sicht

Die Entwicklung der letzten Jahre und Monate zeigt klar, dass sich die Situation in Zukunft noch mehr zuspitzen wird. Dabei sind gute Mitarbeiter das A und O, um in Zeiten einer durch den starken Franken angespannten Wirtschaftslage zu bestehen.

 

Stelleninserate generieren wenig RĂŒcklauf

Dadurch, dass qualifizierte FachkrĂ€fte auf dem Schweizer Markt kaum noch frei verfĂŒgbar sind, fĂŒhrt eine Suche ĂŒber das klassische Stelleninserat nur noch selten zum Erfolg.

Viele Unternehmen sehen sich daher gezwungen, die Dienste eines Headhunters oder Personalberaters in Anspruch zu nehmen, wobei auch hier keine Garantie darauf besteht, geeignete Kandidaten zu finden, und zudem bei erfolgreicher Besetzung immense Provisionen verlangt werden. Wird somit beim Recruiting mehrmals im Jahr externe Hilfe benötigt, können die Kosten schnell in den sechsstelligen Bereich gehen.

 

Kostenlose Beratung: Richtige Mitarbeiter finden

Klicken Sie jetzt hier und melden Sie sich kostenlos an.

Klicken Sie hier und melden sich an

Gute Nachrichten: Viele ArbeitskrÀfte sind zur VerÀnderung bereit

Obwohl der Markt keine verfĂŒgbaren FachkrĂ€fte zu haben scheint, sind heutzutage viel mehr Angestellte als je zuvor potenziell offen fĂŒr VerĂ€nderungen.

Um deren Interesse zu wecken, genĂŒgt allerdings kein Stelleninserat. Sie mĂŒssen systematisch kontaktiert und auf die entsprechenden Positionen angesprochen werden. 

 

Strategisch richtig vorgehen

Durch das breite Angebot an Social Media-Plattformen, Suchmaschinen, Firmenplattformen etc. ist es mit der richtigen Strategie heutzutage fĂŒr Unternehmen leichter als je zuvor, hochqualifizierte ArbeitskrĂ€fte zu kontaktieren und fĂŒr sich zu gewinnen.

 

Wer wartet, verliert

Philipp Szydlowski, fĂŒhrender Schweizer Recruiting-Experte, zeigt in seinen BeratungsgesprĂ€chen, wie man vorgehen muss. Es werden Strategien aufgezeigt, die in der Direktansprache ĂŒblich sind und Ihnen viel Geld und Zeit ersparen.

Um sich fĂŒr das GesprĂ€ch zu bewerben, klicken Sie bitte jetzt hier.
Hören Sie, was Experten sagen, um den Anschluss im Recruiting nicht zu verpassen.

 

Kostenlose Beratung: Richtige Mitarbeiter finden

Klicken Sie jetzt hier und melden Sie sich kostenlos an.

Klicken Sie hier und melden sich an

Über Redaktion

MehrEinkommen24.com, das Online-Magazin, hat sich zum Ziel gesetzt, DIE AutoritĂ€tsseite zum Thema "mehr Einkommen" im deutschsprachigen Raum zu werden. Mit Informationen, Tipps und Angeboten rund um die Themen Geld, finanzielle Freiheit und LebensqualitĂ€t ist dieses Online-Magazin fĂŒr all jene gedacht, die sich mehr Einkommen wĂŒnschen, sich finanziell frei machen und ein Leben nach ihren Vorstellungen leben wollen. Anders als die ĂŒblichen Online-Magazine erhalten Sie hier wirklich wichtige und nĂŒtzliche Informationen sowie praxiserprobte Angebote, damit Sie Ihr Ziel auch tatsĂ€chlich erreichen, und dient nicht nur Ihrer Unterhaltung.

ÜberprĂŒfen Sie auch

Was Unternehmer/innen jetzt ĂŒber BITCOIN und Rente wissen mĂŒssen!

Droht Unternehmer/innen unter 55 Jahren bald die Altersarmut?  Das behaupten jedenfalls renommierte Wirtschaftswissenschaftler aufgrund der …

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

↓