Der Abgang eines Mitarbeiters kostet eine Unternehmung bis zum doppelten Jahreslohn

Der Abgang eines Mitarbeiters kostet eine Unternehmung bis zum doppelten Jahreslohn des kĂŒndigenden Mitarbeiters und verursacht zahlreiche weitere Probleme fĂŒr Unternehmung und Belegschaft.

Laut einer Studie eines Schweizer PersonalberatungsbĂŒros belaufen sich die Kosten bei einer KĂŒndigung von einer Fachkraft mit einem JahressalĂ€r von 86‘000.- auf rund 73‘000.- Dies entspricht ĂŒber 84% seines Lohnes. Bei einer FĂŒhrungskraft mit einem Lohn von 120’000.- belaufen sich die Kosten auf rund 230‘000.- Also beinahe das Doppelte. Je lĂ€nger ein Mitarbeiter in ihrer Firma gearbeitet, desto höher sind die Kosten bei einem Abgang. SchĂ€tzungen zufolge belaufen sich diese Kosten bis zum 4fachen Jahreslohn.

Geld, das Sie aufwenden mĂŒssen, obwohl Ihnen dieser Mitarbeiter wenig bis keinerlei Nutzen mehr bringt. Bei einem „Worst-Case Scenario“ verlieren sie zahlreiche Kunden, die mit dem Ex-Angestellten abwandern. Aber auch bestenfalls verlieren Sie einen Mitarbeiter mit Know-How und somit jede Menge Geld.

 

mitarbeiterfluktuation

 

Die junge Generation Y, also Menschen welche nach 1980 geboren sind, ist laut einer Studie aus dem Jahr 2013 eher gewillt sich beruflich neu zu orientieren und hat eine deutlich geringere LoyalitĂ€t zum Unternehmen. Rund ein Viertel der Arbeitnehmer aus Generation Y erwartet, dass er in seinem Leben fĂŒr sechs oder mehr Arbeitgeber arbeiten wird. HĂ€ufig wechseln diese Arbeitnehmer ebenfalls den Job, wenn dies ein Kollege oder Vorgesetzter tut.

 

Kostenlose Beratung:
Mitarbeiterfluktuation senken

Klicken Sie jetzt hier, und lassen Sie sich kostenlos beraten.

Klicken Sie hier und melden sich an

 

„Damit man diese und kommende Generationen an die eigene Unternehmung binden kann, benötigt man eine gute FĂŒhrungskultur und muss wissen, was fĂŒr die Arbeitnehmer von heute wichtig ist“, so Matthias Walker, Experte fĂŒr MitarbeiterfĂŒhrung & -motivation. „Finanzielle Anreize alleine genĂŒgen heutzutage nicht mehr und ihre langfristige Motivation ist ausserdem nicht bestĂ€tigt.“

Da im Moment auch ein Generationenwechsel in der Arbeitswelt stattfindet, ist es natĂŒrlich Ă€usserst wichtig, die FĂŒhrungskultur & Firmenwerte an die Vorstellungen der Ă€lteren, erfahrenen sowie der jungen, aufstrebenden Arbeitnehmer anzupassen. „Dieser Spagat ist nicht leicht zu bewĂ€ltigen“, so Walker. „Wer jedoch seine FĂŒhrungskultur auf die Mitarbeiter anpasst, hat langfristig Erfolg und wird mit loyalen sowie topmotivierten Mitarbeitern belohnt.“

Wenn Sie als FĂŒhrungsperson Sich dafĂŒr interessieren, wie Sie die Fluktuation Ihres Unternehmens verringern können und Ihre Mitarbeiter loyaler und motivierter als jemals zuvor werden lassen wollen, dann senden lassen Sie sich jetzt kostenlos beraten 
. Sie werden ĂŒberrascht sein, was fĂŒr Erfolge Sie in der MitarbeiterfĂŒhrung in Zukunft erreichen können. Klicken Sie dazu bitte auf diesen Link >>

 

Kostenlose Beratung:
Mitarbeiterfluktuation senken

Klicken Sie jetzt hier, und lassen Sie sich kostenlos beraten.

Klicken Sie hier und melden sich an

 

 

Über Redaktion

MehrEinkommen24.com, das Online-Magazin, hat sich zum Ziel gesetzt, DIE AutoritĂ€tsseite zum Thema "mehr Einkommen" im deutschsprachigen Raum zu werden. Mit Informationen, Tipps und Angeboten rund um die Themen Geld, finanzielle Freiheit und LebensqualitĂ€t ist dieses Online-Magazin fĂŒr all jene gedacht, die sich mehr Einkommen wĂŒnschen, sich finanziell frei machen und ein Leben nach ihren Vorstellungen leben wollen. Anders als die ĂŒblichen Online-Magazine erhalten Sie hier wirklich wichtige und nĂŒtzliche Informationen sowie praxiserprobte Angebote, damit Sie Ihr Ziel auch tatsĂ€chlich erreichen, und dient nicht nur Ihrer Unterhaltung.

ÜberprĂŒfen Sie auch

Kennen Sie die Abfindungsfalle Nr. 1 fĂŒr FĂŒhrungskrĂ€fte?

FĂŒhrungskrĂ€fte, die ihren Job verlieren, erleben Stress pur. Steht auch noch die Abfindung auf dem …

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

↓