Möchten auch Sie einen Flugschein machen?

Geht es Ihnen auch so, dass Sie schon als kleines Kind sehnsüchtig den Vögeln in den Wolken nach gesehen haben und den festen Entschluß trafen, später einmal Pilot zu werden?

Ob der Wunsch Pilot oder Pilotin war- meist kommt einem das Leben dazwischen, und nun sind Sie in einem Alter, wo Sie sich Gedanken darüber machen, welche Träume und Ziele Ihrer persönlichen „Bucket List“ tatsächlich erreichbar sind.

[vertical_spacing]

Gute Nachrichten

Sie können sich freuen, der Pilotenschein für nichtgewerblichen Flugverkehr im In- und Ausland ist für jede Zivilperson ab 16 Jahre machbar sofern Sie die gesundheitliche Überprüfung bestehen. Und wenn Sie sich die Frage stellen, ob Sie Ihre Ersparnisse lieber in ein neues Auto oder Ihren Traum vom Fliegen stecken sollen, wird Ihnen Ihr Herz die Entscheidung sicher bereits abgenommen haben.

[vertical_spacing]

Flugschein

[vertical_spacing]

Zivile Kosten

Tatsächlich kann man wirklich nicht sagen, ein regulärer Flugschein wäre zu teuer. Die Preise bewegen sich je nach Flugschule zwischen 6.000 € und 11.000 €. Meist sind diese in Etappen zu zahlen, so wie auch die Flugstunden die anfallen. Vor allem aber auch nach der Ausbildung dem Hobby zu frönen ist mit Charterpreisen ab 99 €/Stunde ein wirklich kleiner Betrag für die unbezahlbare Lebensfreude, die Ihnen dadurch geschenkt wird!

[vertical_spacing]

Theorie, Pyrotechnik, Praxis- die Die PPL-A EU Lizenz

Einen Flugschein zu machen können Sie sich tatsächlich so vorstellen, wie den Führerschein zu bekommen- nur eben in der Luft. Es gibt Theoriestunden über das Fluggerät selbst, Thermik, Wetterkunde und Luftverkehrs-Regeln, Funktheorie. Dazu praktische Flüge, die tagsüber abgehalten werden ( die Lizenz ist auch auf Nachtflüge anschließend erweiterbar) und auch Schulungen über den richtigen Umgang mit Pyrotechnik, schon durch das spezielle Benzin, das im Flugzeugbereich benutzt wird.

[vertical_spacing]

Gesundheitliche Hindernisse

Immer wieder wird nachgefragt, welche konkreten gesundheitlichen Hindernisse die Flugtauglichkeit ausschließen bzw. beeinflussen. Hier sei zu Allererst die Sehtüchtigkeit ins Feld geführt: In der Privatlizenz-Klasse ist eine Flugtauglichkeit ab +/- 5 Dioptrin, in den Nachuntersuchungen +/- 8 Dioptrin ein K.O.-Aspekt, zusätzlich zu dem vorhandenen Gesichtsfeld. Aber auch grundsätzliche Gesundheit von Herz und anderen inneren Organen ist selbstverständlich ein wichtiger Faktor für das Erlangen der Flugtauglichkeit. Schließlich sind Sie ansonsten ein wandelndes Risiko, sobald Sie am Himmel sind!

Weitere Verhinderungsgründe sind Farbenfehlsichtigkeit, da die Codierung der Anzeigen in modernen Glascockpits durch Farben unterschieden wird. Hier finden Sie eine Liste der Fliegerärzte Deutschlands: Liste der fliegerärztlichen Untersuchungsstellen

[vertical_spacing]


Ganzjährig Saison

Wenn Sie sich vorgenommen haben, einen Flugschein zu machen, haben Sie jederzeit die Möglichkeit, in die Kurse und Schulungen einzusteigen. Die meisten Flugschulen bieten ganzjährige Theoriestunden an und Praxis immer, soweit das Wetter es erlaubt. Um zur theoretischen Prüfung zugelassen zu werden, sind 10 Praxis-Stunden Pflicht.

Sie lernen in der Praxis die ersten Tricks und Kniffe, wie Sie Kurven fliegen, die Höhe und die Geschwindigkeit halten, dann geht es an die Start- und Landesequenzen.

Wenn auch das alles flüssig läuft, geht es ans Eingemachte: Das Emergency Training; all die Notfälle und Ausnahme-Situationen, mit denen Sie in der Luft umgehen können sollten.

Als letztes geht es um die Überland-Flüge, die Sie letztendlich völlig allein machen werden- lediglich per Headset mit Ihrem Fluglehrer verbunden!

[vertical_spacing]

Ultraleichtflugzeug

[vertical_spacing]

Bald sind Sie also vorbereitet auf Ihre Prüfung und dürfen danach alleine in die Lüfte aufsteigen.

Sollten Sie Freunde und Familie mit nehmen wollen, bedarf es darüber hinaus 3 x 50km Überlandflug allein und 2 x 200 km Überlandflug jeweils mit einer Zwischenlandung. Und das alles mit Fluglehrer, um die Passagierflugberechtigung zu beantragen.
Wie Sie sehen, ist eine Pilotenausbildung weder teuer noch zeitraubend, und bei den vielen kleinen Flughäfen, die wir hier in Deutschland und Österreich haben, findet sich sicher der passende in Ihrer Nähe. Wie wäre es mit dem ersten Schritt, der Überprüfung der Flugtauglichkeit? Machen Sie Ihre Träume wahr! – Und: Always happy landing!

[vertical_spacing]

Heben Sie ab!

[vertical_spacing]
Quelle: flugschule-grade.de; flyon.de; bunte.de
[vertical_spacing]

Über Markus Dan

Baujahr 1970 ist Markus Dan seit über einem Jahrzehnt im Beratungswesen tätig: Hauptsächlich für große Unternehmen, Banken, Versicherungen, aber auch für KMUs und Privatpersonen. Im Rahmen dieser Tätigkeiten und auch basierend auf seiner Erfahrung im Heer hat er sich auch sehr intensiv mit verschiedenen Methoden der Verhaltensänderung beschäftigt: Dinge wie NLP, Rhetorik- und Verkaufsschulungen als auch stärkere Dinge wie Hypnose, klassischen Konditionierung und mehr. Die letzten Jahre gehörten immer mehr Klein- und Mittelbetriebe sowie Einzelunternehmer und Selbstständige zu seinen größten “Fans”, da er ein spezielles Unternehmens-Erfolgsprogramm entwickelt hat, dass auf den Prinzipien der Hypnose, der Konditionierung und noch einiger anderen Tricks in den Bereichen Profitmaximierung und Neukundengewinnung besteht und speziell für diese Zielgruppe zugeschnitten ist. Derzeit lebt er mit seiner Familie in Malaysia. www.markusdan.com

Überprüfen Sie auch

Kennen Sie die Abfindungsfalle Nr. 1 für Führungskräfte?

Führungskräfte, die ihren Job verlieren, erleben Stress pur. Steht auch noch die Abfindung auf dem …

Leave a Reply

Your email address will not be published.

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

↓