Sommerjob digitaler Nomade- Leben 2.0

By on 28.05.2015

Vergessen Sie den Sommerjob in der staubigen Fabrik, wissen Sie, was die DNX ist? Das ist die Konferenz der digitalen Nomaden, die dieses Jahr am 08.+09.Mai 2015 in Berlin statt findet.

Digitale Nomaden, ein Begriff, der in Deutschland noch recht jung ist, in den USA bereits 2006 seinen Ursprung hatte. So werden Menschen bezeichnet, die überall auf der Welt zuhause sind und ihre Projekte über das Internet betreuen und ausbauen.

Es tut sich was in deutschen Köpfen

Immer mehr Unternehmer spüren, dass die innere Einstellung der Angestellten sich verändert. Das Internet und die Technologien offenbaren heute Möglichkeiten, seinen Lebensunterhalt von so ziemlich jedem Punkt auf der Erde zu bestreiten – vorausgesetzt, man hat Strom und Internet-Zugang. Doch auch für Studenten und Schüler gilt: Warum nicht einen Sommerjob machen, der auch noch Geld in die Kassen spült, statt diese zu plündern?

Sommerjob Digitale Nomaden

Digitale Nomaden und der Strom

Seit dem Einzug von Solar-Modulen ist die Sache mit dem Strom gar nicht mehr so schwer zu realisieren. 300 kW-Module sind schon ab 250 EUR zu bekommen – und sichern Ihnen kostenlosen Strom auf Lebenszeit. Das ist für einen Digitalen Nomaden natürlich genial, egal ob als Sommerjob oder längerfristig geplant.

Sommerjob 2.0 - Wieso jetzt?

Es vollzieht sich ein Wandel in den Köpfen der Gesellschaft. TV und Zeitungen werden immer häufiger aus - und dafür Youtube, Vimeo und Blogs eingeschaltet.

Diese Medien brauchen also regelmäßig neue Inhalte; sehr zur Freude der digitalen Nomaden, die über die ganze Welt verteilt von ihren Erfahrungen schreiben, Videobeiträge aus ihren derzeitigen Regionen liefern oder Experten-Wissen vermitteln, bei dem es egal ist, ob sie auf Ko Samui oder in Bottrop sitzen.

Digitale Nomaden – ein völlig neues Lebensgefühl

Digitale Nomaden haben für sich entschlossen, dass ein 9-5 Job nicht das Ziel des Lebens sein kann. Sie wollen leben, wo sie wollen, arbeiten, wann sie wollen. Viele testen das erst einmal als Sommerjob an, entscheiden sich dann aber schnell, dass genau das die Art von Leben ist, die sie leben wollen - und bleiben.

Die neue Freiheit will irgendwie realisiert werden, was heute mit technischen Automatismen im eMail-Marketing und Online-Verkauf hervorragend möglich ist, wie Sie auch damit selber erfahren können:

Digitale Nomaden wollen nicht bis zur Rente warten (die eh immer mehr nach hinten verschoben wird), um das Leben leben zu können, das ihnen vor schwebt. 

Verweigerte Pflichterfüllung trifft auf totale Übernahme von Verantwortung

Gab es früher Arbeitsverweigerer, die sich auf Kosten der Gesellschaft von Vater Staat unterhalten ließen, bevorzugen es die digitalen Nomaden heute, ihren eigenen Lebensunterhalt zu verdienen. Statusobjekte? Fehlanzeige.

Die Erlebnisse und Erfahrungen zählen viel mehr, die Freiheit und Unabhängigkeit, als es ein Häuschen im Harz oder an der Ostsee jemals könnte. Digitale Nomaden beeindrucken die Lebensweisen normaler Angestellter nicht. Sie haben das Hamsterrad erfolgreich gegen die Unabhängigkeit eingetauscht.

Sommerjob office on the beach, computer and table

Raus aus der Komfort-Zone

Für digitale Nomaden ist es absolute Selbstverständlichkeit, Tag für Tag die Komfort-Zone, die wir hier größtenteils kennen, zu verlassen und immer wieder Grenzerfahrungen zu machen. Sobald sie etwas beherrschen, das sich im digitalen Markt vermarkten lässt, ist der Schritt ins Nomadentum, weg vom normalen Schreibtisch der attraktivste Weg, Lifestyle und Arbeit miteinander zu verbinden.

Zukunftstrend auch für Unternehmen?

In den klassischen Unternehmen ist das flexible ortsunabhängige Arbeiten bisher jenseits von Home office Tagen nicht angekommen. Viele Unternehmen tun sich schwer, steht doch immer noch das Zeit gegen Geld-Prinzip im Vordergrund, statt das Endergebnis als Projektziel zu vergüten.

Man könnte sogar meinen, sie vertrauen ihren Mitarbeitern nicht. Dennoch: Eike Wenzel vom Institut für Trend- und Zukunftsforschung (ITZ) sagt voraus, dass 2030 rund 30 % der Arbeitnehmer digital und ortsunabhängig arbeiten könnten.

Sommerjob 2.0 - Herausforderung Selbstdisziplin

Digitale Nomaden unterliegen ständigen Veränderungen, besonders wenn Sie vorsichtig als Sommerjob in diese neue Lebensform eintauchen; das soziale Umfeld, wie Sie es von daheim kennen, fehlt. Zwar gibt es reichlich neue Bekanntschaften, aber die tiefen Freundschaften finden sich eben doch nicht in jeder Ecke der Welt.

Dazu gibt es „on Tour“ keine festen Tagesabläufe und enorm viele Ablenkungen. Da muss man sich schon wirklich gut im Griff haben und mit großer Selbstdisziplin seine Pläne angehen.

Reisen und Geld verdienen

Viele der digitalen Nomaden verbringen ihre Reisen als Sommerjob und verdienen sich ihren Lebensunterhalt dadurch, dass sie kleine Reiseführer über die Regionen schreiben, die sie bereisen, oder aber auch mit einem Reise-Blog. Darüber hinaus finden sich viele aus dem Online-Marketing, auch Affiliate-Marketing, die sich auf diese Weise ihr Leben finanzieren. (Interessant zu diesem Punkt ist dazu unser kostenloses Geldbook-Angebot!)

Sommerjob Reisen

Klassische Reise-Reportagen gehören ebenso zu den Einkommensmöglichkeiten der Dauer-Reisenden, wie Beratungen via Skype in ihrem Experten-Bereich. Ob nun Coaching, Marketing, Programmierungen oder Design – alles, was sich digital erledigen lässt, kommt als Einkommensquelle für digitale Nomaden in Frage.

Das Tolle daran: Für all die Tätigkeiten sind grundsätzlich keine langen, teuren Ausbildungen nötig. Wissen zu den verschiedenen Themenbereichen kann sich jeder bei Interesse überall im Netz aneignen, erlesen und los legen. Mittlerweile gibt es auch reichlich Freelancer-Börsen, in denen man sich für Projekte bewerben und auf diese Weise sich immer neue Einkommensquellen erschließen kann.

Leben 2.0 oder doch erstmal nur Sommerjob 2.0?

Wenn Sie den Erzählungen der digitalen Nomaden zuhören, dann führen diese ein Leben, wie es vielen nicht möglich zu sein scheint. Doch das täuscht; die große und immer stärker wachsende Zahl digitaler Nomaden zeigt, dass mit der nötigen Selbstdisziplin, dem Wunsch zu lernen und zu wachsen sowie ausreichend Eigen-Initiative ein unabhängiges Leben überall auf der Welt möglich ist. Und wer nicht auf Anhieb alle Brücken hinter sich abbrechen will, startet eben als erstes als digitalen Sommerjob.

Vergessen Sie darüber aber nicht. Keinem dieser digitalen Nomaden wird etwas geschenkt. Es geht darum, sich nachhaltig Einkommen auf zu bauen, und nebenbei das Leben tatsächlich genießen zu können. Viele der Dauer-Reisenden arbeiten daher am Aufbau passiver Einkommensquellen.

Ob Sie nun mit einem Reisemobil auf Achse gehen und aus der sonnnigen Bretagne bloggen möchten, aus dem südamerikanischen Regenwald oder einer Strandhütte in Thailand – diese Welt ist einfach zu schön, um den Großteil unseres Lebens im Büro zu verbringen. Träumen Sie nicht Ihr Leben – leben Sie Ihre Träume.

Quellen: focus.de; 101places.de; noz.de

About Daniel Hechler

Gründer und Eigentümer mehreinkommen24, Berater von Weltkonzernen, professionellen Athleten und Geschäftsführern erfolgreicher Unternehmen Europas. Bestseller Autor von zahlreichen Büchern und Multimedia-Programmen europaweit. In seinen ausgebuchten Seminaren und Trainingssystemen bringt er anderen bei, ihre Finanzen zu verbessern, berufliches Wachstum zu erreichen, ihren emotionalen Zustand zu verbessern, erfolgreiche Beziehungen aufzubauen und ihre Zeit besser zu managen. www.danielhechler.com

Nachricht schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

↓
Umfrage mitmachen und Audiokurs kostenlos holen Hier klicken
Hello. Add your message here.