Online-Steuerberatung: Der neue Trend für Unternehmen?

By on 27.01.2017

Für jeden Unternehmer ist die Frage der Steuern eine der vorrangigsten. Einerseits sollen sie korrekt verbucht und bezahlt werden, andererseits will man natürlich auch die eigene Steuerlast optimieren. Dazu braucht es einen Steuerberater. Doch der klassische Berater, dem man monatlich seine Unterlagen übermittelt, ist nicht mehr die einzige Möglichkeit. Heute gibt es auch die Option des Online-Steuerberaters – mit vielen Vorteilen.

Online Steuern optimieren

Im Grunde übernimmt der Online-Steuerberater die gleichen Aufgaben wie der lokale Dienstleister. Es geht darum, den Kunden in Steuerfragen zu beraten und zu unterstützen, ihn in steuerlichen Angelegenheiten zu vertreten, im gewünschten Ausmaß die Buchführungspflicht wahrzunehmen, aber auch Bilanzen zu erstellen. Der Unterschied ist nur: Es gibt keinen Termin vor Ort, es gibt keine Zeitvorgabe, sämtliche Anliegen werden per Telefon oder Internet mit einem Berater abgewickelt, der allerdings mitunter in einem weit entfernten Büro arbeitet.

Steuerberatung in der Cloud

Dabei muss der Steuerberater nicht einmal eine einzige Person sein, es gibt auch Modelle, die als „Steuerberatung in der Cloud“ funktionieren. Konkret heißt das: Mehrere Steuerberater schließen sich zusammen, um gemeinsam für unterschiedliche Firmen tätig zu sein. Die jeweiligen Aufgaben – von der Buchführung bis zur Bilanzerstellung – werden dann je nach Kapazität untereinander aufgeteilt – häufig kann man sich auch seinen persönlichen Wunschpartner aussuchen. Das führt zu einer schnellen und effizienten Abwicklung, Wartezeiten können aufgrund der größeren Kapazität der in der Cloud zusammengeschlossenen Steuerberater ausgeschlossen werden.

Der Ansprechpartner als Problem

Steuerberater wie Rechtsanwalt ist natürlich eine Vertrauensposition. Man hat Einblick in die Geschäftsgebarung und die finanziellen Verhältnisse des Klienten. Natürlich ist der Steuerberater – auch online – an die Verschwiegenheitspflicht gebunden, dennoch wird vielen Unternehmern wohl unbehaglich dabei keinen festen, ihnen persönlich bekannten Ansprechpartner zu haben. Dieses Problem haben viele Online-Kanzleien erkannt und bieten daher wie etwa felix1.de die Möglichkeit eines persönlichen Steuerberaters, der nicht nur telefonisch erreichbar ist, sondern auch vor Ort besucht werden kann. Somit hat man einen festen Ansprechpartner, dem man sein Vertrauen schenken kann.

Vereinfachte Buchhaltung

Da Online-Steuerberater naturgemäß über das Internet arbeiten, gestaltet sich auch die Buchhaltung relativ einfach. Statt Aktenordner zu transportieren werden Eingabemasken ausgefüllt. Hier können die monatlich relevanten Geschäftszahlen eingegeben und so dem Steuerberater übermittelt werden. Entscheidend ist dabei natürlich der Software-Support für etwaige technische Probleme, aber auch eine Hotline für auftauchende Fragen bei der Eingabe. Diese ist natürlich umso eher gewährleistet, je größer die verwendete Online-Steuerplattform ist.

Transparente Preisgestaltung

Entscheidend wie bei jeder Unternehmens-Dienstleistung ist natürlich die Preisgestaltung. Diese ist bei herkömmlichen Steuerberater-Angeboten häufig intransparent. Man wird mit versteckten Kosten konfrontiert und kann schwer voraus planen, wie viel die konkrete Dienstleistung nun wirklich kostet. Online-Steuerberater bieten meist fixe Preispakete an. Hier kann man dann beispielsweise zwischen Basis-, Plus- oder Premium-Paket wählen. Jeweils zu einem fixen Monatssatz, der vom Umsatz des Unternehmens oder auch der Rechtsform abhängt. So sind die Kosten der steuerlichen Vertretung und Beratung von vorneherein planbar.

On- und Offline werden kombiniert

Jedoch geht auch beim Online-Steuerberater alles nicht nur online. Es gibt auch Offline-Varianten. Diese kommen dann zum Tragen, wenn es um Fragen außerhalb des normalen steuerlichen Firmenbetriebs, also etwa der monatlichen Umsatzsteuererklärung geht. Ganz konkrete und spezifische Fragen können auch telefonisch behandelt werden, im Idealfall mit jenem Ansprechpartner, mit dem man bereits von Anfang an zusammengearbeitet hat, der persönliche Online-Steuerberater eben, der aber auch offline ganz persönlich zur Verfügung steht.

Plattform und Online-Kanzlei

Wer sich für einen Online-Steuerberater entscheidet, muss zwischen einer Plattform, die oft hunderte Steuerberater im gesamten Bundesgebiet einschließt oder einer Online-Kanzlei entscheiden. Bei der Plattform felix1.de etwa arbeiten rund 240 Steuerberater an mehr als 160 Standorten bundesweit. Der persönliche Berater wird dennoch garantiert. Bei Online-Kanzleien wie steuerberaten.de oder der Kanzlei Dr. Stölzl ist man an die Mitarbeiter dieser Kanzlei gebunden. Die Vor- und Nachteile müssen jedoch selbst abgewogen werden.

About Redaktion

MehrEinkommen24.com, das Online-Magazin, hat sich zum Ziel gesetzt, DIE Autoritätsseite zum Thema "mehr Einkommen" im deutschsprachigen Raum zu werden. Mit Informationen, Tipps und Angeboten rund um die Themen Geld, finanzielle Freiheit und Lebensqualität ist dieses Online-Magazin für all jene gedacht, die sich mehr Einkommen wünschen, sich finanziell frei machen und ein Leben nach ihren Vorstellungen leben wollen. Anders als die üblichen Online-Magazine erhalten Sie hier wirklich wichtige und nützliche Informationen sowie praxiserprobte Angebote, damit Sie Ihr Ziel auch tatsächlich erreichen, und dient nicht nur Ihrer Unterhaltung.

Nachricht schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Umfrage mitmachen und Audiokurs kostenlos holen Hier klicken
Hello. Add your message here.