Erfolgreich Auswandern – Thailand. Ein Interview mit David Seffer

By on 31.12.2014
Erfolgreich Auswandern – Thailand. Ein Interview mit David Seffer

Marketing aus Leidenschaft, das ist genau sein Ding. Und auch, falls Marketing  nicht Ihre Welt ist, können Sie gerade als völlig Branchen-Fremder enorm viel aus der Antriebskraft dieses Menschens lernen. Einstellungen sind universell, wir haben ihn interviewt und finden seine Antworten und innere Einstellung genial; schauen Sie selbst:

Wie war Ihre berufliche Situation, bevor Sie ausgewandert sind?

Also, ich bin gelernter Werbegrafiker und ich habe viele Jahre in verschiedenen Werbeagenturen gearbeitet.

Ich habe mein Leben aber tatsächlich Tag für Tag nur durch ein Bürofenster erlebt, und war mit meiner damaligen Situation nicht so zufrieden. Ich habe zwar sehr gutes Geld verdient, aber ich hatte einfach zu wenig Zeit, also, zu wenig Freizeit, denn die vielen Überstunden, der schlecht gelaunte Chef und tatsächlich einfach die Tatsache, dass ich wirklich meine ganze Zeit eben von früh bis abends im Büro gesessen habe, hat mich einfach nicht zufrieden gestellt.

Und das war dann ja auch der Grund, unter anderem, dass ich dann eben schon vor zehn Jahren mit Online-Marketing nebenbei angefangen habe. Ab dem Zeitpunkt, wo ich davon sehr gut leben konnte, war das für mich einer der Hauptgründe zu sagen, ich kann damit natürlich überall in der Welt leben und arbeiten.

thailand-1

Dazu kam, dass ich zu dieser Zeit meine jetzige Frau, kennengelernt habe und zwar eine Thailänderin. Das ist schon zehn Jahre her. Und das war dann auch einer der Gründe, zu sagen, dass ich dann auch gerne jetzt auch mal ein bisschen mehr in meinem Leben sehen und mehr leben wollte und einfach so eine Abwechslung brauchte aus dem normalen Alltag heraus zu brechen.

Das war der zweite Hauptgrund zu sagen, ich gehe nach Thailand. Also, der erste war, dass ich online arbeiten konnte und damit tatsächlich mehr Geld verdient habe als in meinem damaligen Angestelltenverhältnis und der zweite Grund war eben, dass ich gesagt habe, ich kann jetzt auch in Thailand neu Fuß fassen.

Der nächste Grund ist: Ich bin halt viele Jahre auch oft nach Thailand gereist, aber auch immer nur zum Urlaub und ich wollte einfach mal dort leben, wo ich meinen Urlaub immer verbracht habe. Dort, wo es schön, wo es warm ist, wo immer die Sonne scheint. Das war also auch ein Hauptgrund, denn ich mag es gerne warm, und ich mag gerne die Sonne.

Nicht dieses graue, bewölkte Wetter, dass man ja in Deutschland hat. Das war, unter Anderem, auch ein sehr wichtiger Grund für mich zu wechseln.

Mit-Online-Business-überall-arbeiten

Ich kann online arbeiten, wo ich will, durch meine Frau eben war Thailand natürlich naheliegend und wichtig war für mich, ich wollte einfach mal raus, was Neues erleben, Tapetenwechsel und der nächste Grund war, eben wie gesagt, das schöne Wetter in Thailand und dass ich in Thailand auch frei leben kann, also mehr Lebensqualität habe, anstatt diesem gesellschaftlichen Druck, den man ja in Deutschland hat.

Was würden Sie anders machen, wenn Sie die Zeit zurückdrehen könnten?

Also, ich würde nichts anders machen, ich hab, muss ich sagen, im Nachhinein betrachtet alles richtig gemacht. Bei mir hat es ein bisschen länger gedauert, bis ich auch tatsächlich von meinen Einnahmen durch das Internet leben konnte.

Schön wäre es gewesen, wenn ich hier gleich am Anfang einen Mentor gefunden hätte, der für mich dann also die Abkürzung gewesen wäre, denn ich hab natürlich auch sehr viel ausprobiert im Internet, bevor ich dann wirklich tatsächlich davon auch Geld verdient habe.

Aber ansonsten würd ich nichts zurückdrehen, bisher ist wirklich alles so gelaufen, und läuft immer noch, so, wie ich es mir vorgestellt habe.

Wie gut beherrschen Sie die Landessprache (lesen und sprechen)?

Ich muss dazu sagen, noch nicht so gut. Das lag eigentlich auch daran, dass ich meinen Fokus die erste Zeit mehr auf mein Business gelegt habe und dadurch, dass meine Frau ja Thailänderin ist. Sie auch viel für mich regeln können, da ich mit meiner Frau auch … da wir auch in Deutschland gelebt haben vier Jahre, ja auch deutsch spreche.

Insofern hat sie mir natürlich eine Menge Arbeit abgenommen. Aber, dieses Jahr, werd ich endlich auch zur Sprachschule gehen und Thailändisch lernen.

Natürlich ist es möglich für mich, also mittlerweile nach sieben Jahren,auch schon so Gespräche zu führen, Smalltalk, kleinere Dinge beim Einkaufen, das ist kein Problem. Natürlich Begrüßung, Hallo sagen, wie gehts, was machst Du, solche normalen, alltäglichen Dinge, die hab ich schon drauf.

tajska-abeceda.gif

Aber wenn es schon um etwas umfangreichere Gespräche geht, vor allem auch darum geht, zu lesen - also die thailändische Schrift ist wirklich im Gegensatz zu der deutschen Schrift sehr anders und schwieriger zu verstehen.

Da muss ich sagen, das habe ich noch nicht gelernt. Ich empfehle jedem, wenn er in ein Land geht und dort länger bleiben will, dass er, wenn er jetzt nicht die Möglichkeit hat, jemand zu kennen, der für ihn Vieles regelt, übersetzt und sowas, dann auf jeden Fall die Sprache zu lernen und das werde ich jetzt auch richtig machen. So dass ich dann auch viel mehr verstehe vor allem.

Wie sieht ein typischer Tag in Ihrem Leben aus?

Eigentlich so, dass ich ganz normal auch aufstehe, aber vor allem Aufstehen, ohne dass ich auf einen Wecker schauen muss. Ich hab keinen Wecker, der mich morgens weckt, sondern ich wache auf, wenn ich der Meinung bin, ich will aufwachen und das ist aber auch natürlich nicht zwölf Uhr mittags, und auch früh zwischen meistens, spätestens als, also nicht später als acht Uhr.

Dann geht es darum, dass ich erstmal ganz gemütlich frühstücke und beim Frühstücken checke ich erstmal meine E-Mails, meine Berichte, meine Stats, also vor allem meine Verkaufsstatistiken, meine Traffic-Statistiken, also all die Statistiken, die ich brauch für das Online-Marketing, bringe mich so auf den neuesten Stand.

Thailand Phuket Strand

Dann fokussiere ich mich sofort auf den Tagesablauf, was ist jetzt wichtig zu tun, natürlich habe ich mir das auch schon die Tage vorher also auch schon notiert. Ich habe mir einen sehr genauen Plan ausgedacht, denn gerade im Online-Marketing kann man sich schnell verzetteln.

Also weiß ich schon ganz genau, was sind jetzt die Prioritäten, die ich machen muss, aber ich fokussiere mich morgens natürlich nochmal genau darauf, was ich am Tag machen will. Dann gehts an den Rechner, dann arbeite ich ein paar Stunden. Dann mache ich Pause und gehe raus.

Ich treibe sehr gerne Sport. Also, ich geh dann, zum Beispiel, zum Sport oder ich gehe dann eben in den Pool oder an den Strand, um hier auch ein bisschen was vom Tag zu haben.

Und das bringt mir auch einen Ausgleich, gerade zum Online-Marketing braucht man auch einen Ausgleich. Ja und dann geht es wieder zurück, wenn ich der Meinung bin. Also ich komme dann auch auf sehr gute Ideen.

Gerade wenn ich Sport mache, komme ich sehr sehr gut auf Ideen, die helfen dann auch, mir Klarheit zu verschaffen, Strategien aus zu arbeiten.

Wie viele Stunden pro Woche arbeiten Sie?

Ich muss zu Ihnen ganz ehrlich sagen: Ich kann Ihnen das gar nicht so genau sagen, denn ich schaue nicht so sehr auf die Stunden, sondern also, wenn ich jetzt zum Beispiel gerade dabei bin ein neues Produkt zu verkaufen und ich hab eine Produkteinführug, dann arbeite ich natürlich, weil, da gibt's feste Termine, wann dieses Produkt eingeführt wird und da muss es fertig werden.

Dann arbeite ich natürlich auch schon mal gerne zehn Stunden am Tag. Aber es gibt Tage, da arbeite ich nur drei Stunden. Ganz einfach aus dem Grund, weil ich einfach nicht das Gefühl habe, ich muss jetzt was ganz Wichtiges tun.

Also, ich bin da sehr flexibel. Wie gesagt, je nachdem, was ich persönlich machen will, was ich persönlich erreichen will, ich bin aber schon ein Mensch, der gerne neue Dinge aufbaut.

safe_image.php

Ich bin ein sehr kreativer Mensch und kreative Menschen müssen Dinge schaffen und somit entscheide ich selbst natürlich ganz gerne, wann ich mehr und wann ich weniger arbeite. Aber es gibt keine festen Arbeitszeiten, so wie ich es früher in der Werbeagentur hatte.

Es ist bei mir mit Sicherheit nicht die 4-Stunden Woche. Also, bei mir sind es mehr Stunden, die ich arbeite und wenn man es genau nimmt, arbeite ich eigentlich rund um die Uhr.

Warum? Weil, auch wenn ich mal nicht am Computer sitze, ist meine Einstellung, ich überdenke sehr viele Dinge bezüglich meiner Arbeit, trotzdem ist mein Kopf ständig am Arbeiten, wenn man so will.

Gerade,wie ich schon gesagt habe, wenn ich am Strand bin oder Sport mache, dann arbeite ich letztendlich auch, weil ich natürlich über Dinge nachdenke. Strategien, Konzepte, was ist jetzt wichtig, was kann ich machen, also somit arbeite ich schon letztendlich rund um die Uhr, aber das ist für mich auch keine Arbeit.

strand

Ich mache das, was ich tu, sehr gerne. Man kann sagen, mein Hobby ist meine Arbeit. Aber so richtig, wenn ich am Computer sitze, das können mal acht Stunden, können auch mal drei Stunden sein. Je nachdem, ob ich jetzt ein aktuelles Projekt habe oder nicht.

Was war die Hauptmotivation für das 7-Tage-Produkt?

Man kann sagen, mein Breakeven, also den Durchbruch hab ich erst dann geschafft, indem ich eben ein eigenes Produkt verkauft habe, also erst erstellt und dann verkauft habe.

Aber ich hab viele Jahre Affiliate-Marketing gemacht. Also Produkte anderer beworben und empfohlen. Hab damit natürlich auch Geld verdient. Aber so richtig den Durchbruch hab ich erst geschafft, finanziell, indem ich meine eigenen Produkte verkauft hab.

Warum? Weil ich natürlich erst mal viel mehr verdiene, wenn's ein eigenes Produkt ist, anstatt andere zu bewerben, aber andererseits kamen natürlich auch viele andere Affiliates auf MICH zu und wollten mein Produkt bewerben, wo ich natürlich auch daran verdient habe.

Also, das Erstellen eines eigenen Produktes sorgt für mehr Kontrolle über den Verkaufsprozess, du kannst also mehr verdienen.

Der nächste Grund war gewesen: Du findest auch andere, die DEIN Produkt bewerben und dann verdienst du auch Geld, wenn du eben nichts dafür tust, denn die sorgen für die Besucher, den Traffic und letztendlich kommen dann Verkäufe zu Stande und ein eigenes Produkt ist auch irgendwie eine Bestätigung.

Das 7-Tage-Produkt ist ein Videokurs, wo man lernen kann, wie man ein digitales Produkt erstellt, mit dem, was man schon weiß, was sich dann eben 24 Stunden und 7 Tage die Woche automatisch verkauft im Internet, ohne das man stundenlang am Computer sitzen muss.
Das ist der Kern von diesem Produkt.

Vielen Dank, Herr Seffer!

Wie Sie sehen, muss der Traum von einem anderen Leben beileibe kein Wunschtraum bleiben. Wir lesen wertvolle Tipps aus den Antworten von David Seffer heraus, die Ihnen sicherlich ebenso hilfreich sein werden, wie ihm selbst. Warum also nicht “abkupfern”, und seine erfolgreichen Strategien übernehmen?

Sie müssen kein Fachwissen mitbringen, folgen Sie einfach seinem Kurs: Erfolgreich Auswandern – Thailand

About Redaktion

MehrEinkommen24.com, das Online-Magazin, hat sich zum Ziel gesetzt, DIE Autoritätsseite zum Thema "mehr Einkommen" im deutschsprachigen Raum zu werden. Mit Informationen, Tipps und Angeboten rund um die Themen Geld, finanzielle Freiheit und Lebensqualität ist dieses Online-Magazin für all jene gedacht, die sich mehr Einkommen wünschen, sich finanziell frei machen und ein Leben nach ihren Vorstellungen leben wollen. Anders als die üblichen Online-Magazine erhalten Sie hier wirklich wichtige und nützliche Informationen sowie praxiserprobte Angebote, damit Sie Ihr Ziel auch tatsächlich erreichen, und dient nicht nur Ihrer Unterhaltung.

Nachricht schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden .

↓
Umfrage mitmachen und Audiokurs kostenlos holen Hier klicken
Hello. Add your message here.