Geldanlage Tipps: Ist die Stabilität unseres Geldes in Zukunft überhaupt noch gewährleistet?

By on 03.04.2017

Enteignen Niedrigzinsen die Sparer? Ist die Stabilität unseres Geldes in Zukunft noch gewährleistet? Die Kaufkraft Deutscher und Österreicher nimmt rasant ab.

Laut einer Umfrage der Statistischen Amtes hat jeder Dritte weniger Geld zur Verfügung als vor einem Jahr. Die Krisenländer belasten die Finanzmärkte. Ein kostenloser Report zeigt, wie Sie Ihre Ersparnisse vor Inflation und Kaufkraftverlust schützen.

Viele Kleinanleger machen sich durch die Krise, Terroranschläge und Einwanderung große Sorgen um Ihr Geld sowie Ihre Investments.

Eingriffe in das private Vermögen geplant?

Die Bundesbank stimmt für eine 10%-Zwangsabgabe auf Sparguthaben zu und erklärt, dass eine solche Steuer in „absoluten Ausnahmesituationen“ erhoben werden könnte. Damit wird deutlich: Die Euro-Retter planen weitreichende Eingriffe in die privaten Vermögen, um die Schuldenkrise zu beenden.

Dieses Konzept bewährte sich bereits nach dem ersten Weltkrieg in Europa.

Solch ein Vorstoß sollte jeden Sparer in höchste Alarmbereitschaft versetzen. Dieses Bild soll daran erinnern, dass solche Situationen schon vorgekommen sind.

 

geldanlage tipps

Massenandrang bei der Berliner Sparkasse nach Schließung der Banken, 13. Juli 1931 (Wiki)

 

Die traditionellen Geldanlagen funktionieren nicht mehr.

Eine Studie zeigt, dass die niedrigen Zinsen gerade für deutsche Sparer extrem ungünstig sind, da die meisten ihr Geld traditionell auf Sparbüchern, Tagesgeldkonten oder in Versicherungen geparkt haben und damit langfristige Ziele verfolgen – etwa zur Altersvorsorge.

Je länger das angelegte Geld mickrige Zinsen abwirft, desto weniger lässt sich ein ausreichend großes Vermögen aufbauen. Der Wert des mühsam aufgebauten Vermögens wird durch die steigenden Preise aufgefressen.

„Sparen mit einer Rendite unterhalb der Inflationsrate (2,5%) ist absolut sinnlos! Vor allem, wenn es Alternativen gibt, die selbst dem modernen Anleger nicht bekannt sind“, sagt Andreas Fitzthum, strategischer Berater für Inflation- und Kaufkraftverlust.

Jährliche Preisveränderungsraten in Deutschland seit 1965

Jährliche Preisveränderungsraten in Deutschland seit 1965

Kleinanleger sollten es vermögenden Investoren nachmachen.

Die setzen beim Vermögensaufbau auf inflationsgeschützte Sachwertanlagen. Damit profitieren sie zum Teil vom künstlichen Zinstief und schützen so ihre Ersparnisse vor Kaufkraftverlust und Inflation! Wenn man das macht, kann man problemlos das beste Jahr alle Zeiten erleben. Und für kluge Anleger, die solche Informationen nutzen, sieht die Zukunft sogar noch rosiger aus.

 

So gewinnen Sparer mehr Sicherheit bei der Veranlagung als jemals zuvor.

Andreas Fitzthum erklärt in einem kostenfreien Report, wie Sie mit einfachen Maßnahmen Ihre Ersparnisse vor dem Niedrigzins-Wahn der Notenbanken und damit vor Geldentwertung schützen können, garantiert! Dieser Report  richtet sich speziell an alle Sparer, die ein Geldwertvermögen von mehr als € 100.000,- in diversen Geldwertprodukten „geparkt“ haben. Sie können diesen Report kostenfrei unter der E-Mail office@fitzthum.at anfordern.

Report: Inflation- und Kaufkraftverlust

Fordern Sie jetzt den kostenfreien Report über Inflation und Kaufkraftverlust hier an:

Klicken Sie hier und fordern den Report per E-Mail an »

 

 

 

 

About Redaktion

MehrEinkommen24.com, das Online-Magazin, hat sich zum Ziel gesetzt, DIE Autoritätsseite zum Thema "mehr Einkommen" im deutschsprachigen Raum zu werden. Mit Informationen, Tipps und Angeboten rund um die Themen Geld, finanzielle Freiheit und Lebensqualität ist dieses Online-Magazin für all jene gedacht, die sich mehr Einkommen wünschen, sich finanziell frei machen und ein Leben nach ihren Vorstellungen leben wollen. Anders als die üblichen Online-Magazine erhalten Sie hier wirklich wichtige und nützliche Informationen sowie praxiserprobte Angebote, damit Sie Ihr Ziel auch tatsächlich erreichen, und dient nicht nur Ihrer Unterhaltung.

One Comment

  1. Katarina Freitag

    03.05.2017 at 08:10

    Ich habe habe 2001 schon gesagt das die USA Und der westen lügt das sich die Balgen biegen! Wo die USA Ihre Türme selber in die Luft sprengten ! aber solche wie ich würden nur Belechelt Und für Blöde Hin gestellt Nur habt ihr den Salat! Das was noch Kommt und am Laufen ist , ist nicht mehr Auf zu Halten vor 10 Jahren Hätte man es noch Aufhalten Können

Nachricht schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Umfrage mitmachen und Audiokurs kostenlos holen Hier klicken
Hello. Add your message here.